… als sich der arme König aus dem schlafenden Krachmacherhaus sprich Wohnung schlich um zu seinen 30 Touris im 60 km entfernten Ystad zu tigern , um mit denen dann in Kommissar Wallanders Fussspuren zu wandern, brrrr. (Hab ich im Sommer nun etliche Male hinter mir und das als Wallanderkostverächter, aber die Wallanderfans wussten dann oft auch nicht ob das nun da oder hier war , der Mord, der Ort . Hihi so kann man es nämlich auch machen als Guide, wenn man was nicht so genau weiss, man fragt einfach seine Touris: Wissen Sie noch was hier im Mittsommermord geschah?) Hier übrigens das ganze Ystad, www.ystad.se , sehenswert auch ohne Wallander, eine wunderbare Stadt,  der unsrige Wohnort für 7 Jahre und Geburtsort dreier Krachmacherkinder. WEr dann doch lieber Wallander mag, bitte sehr: www.wallander.de. Kaum war also mein Göttergatte und Vater der anwesenden Kinder aus dem Haus, kamen diese aus ihren Löchern sprich Betten ( wir haben davon für jedes Kind eins und ich hasse nächtliche Völkerwanderung), bis auf Prinzessin Erbse (Hannahle) die ruht noch. So… ich setze die jetzt vor die Glotze (bitte nicht kritisieren, ich weiss selber das ist völlig falsch). Erstens bin ich noch müde – es sind schliesslich irgendwo Ferien und zweitens : die Villa Henriette ist so was von wunderbar http://www.villahenriette.at/ das ich mich jetzt zur Bande dazu lege und Morgenkino mitgucke.

Einen schönen Tag noch…… Villa Henriette