Nach langer Reise wieder in Jerusalem gelandet, es war ein recht langer Weg, um jemanden zu besuchen, aber bin dolle froh, den Besuch gemacht zu haben, liebe Gruesse nochmal an die ganze Familie, und ich freue mich auf ein Wiedersehen bei uns in Schweden.

Ich bin heute nun endlich mal mit dem Zug von Tel Aviv nach Haifa gefahren, habe unterwegs zur eigenen Sicherheit einige Sicherheitschecks mitgemacht und mich auch total sicher gefuehlt, und ich hab auf dem Heimweg eine lustige Truppe Soldaten beiderlei Geschlechts getroffen, die mich in das richtige Sheruttaxi nach Tel Aviv gesetzt haben und mit denen ich per englisch, hoere lieber Gatte, per russsich und meinem bisschen hebraeisch kommuniziert habe, es war herrlich. Vor allem haetten es alle meine Kinder sein koennen, und sie haben mir nicht abnehmen wollen, dass ich 7 Kinder habe und einer fragte gleich: Bist Du orthodox? hihi.

Also wie gesagt, er war trotz langer Reise sehr lohnenswert, dieser Weg. Liebe Gruesse. Und morgen, lieber Noah, suche ich nach deinem Polizeiauto.