Montag, 11. Dezember 2006


Während ich zwei Brieflein schreibe, zaubert sie ein Abendessen für zwei Personen, dass nichts zu wünschen übrig lässt: Geröstete Apfelkartoffeln mit Kalbsfilet und Pilzcremesauce, natürlich ohne Milch. Hmmm! War das lecker!

PS: Ich brauchte für die Brieflein nur fünf Minuten, waren auch nur drei Zeilen pro Brief…

Nun ja, der Tag heute ist nicht heller geworden, aber meine Laune schon 🙂 . Nachdem ich völlig durchnässt von Uni und Chanukkageschenkeinkauf zurück kam, ging es mir irgendwie besser, klar, wenn man schlecht gelaunt ist oder Frust hat, ist Einkaufen nicht das Schlechteste, für die Verkaufsleute, nicht für den Geldbeutel. Da aber sowieso noch kleine Geschenke fehlten und wir ja im Januar gleich 4 Geburtstage haben, trafen sich also 2 Interessen, die des Handels und mein schlechtgelauntes frustiertes Ich (war ja schon gar nicht mehr so schlimm nach dem Islamseminar (wo ich allerdings nichts selber wählen durfte für die Heimprüfung, nur gut, dass der König dasselbe hat, 3 dicke Wälzer über Islam auf ENGLISCH!!!!) , nur dass es regnete in Flüssen oder mehr. Oh ich hab sooo süsse Sachen eingekauft, fürs Channahle was von Prinzessin Lillyfee und für die Jungs Dreidelufos (echt!), naja sie schnurren – das ist das, was sie mit dem Dreidl verbindet, hihi. Für Noah ein echtes Hundebaby von Schleich. UND ich hab unsern Wohnungsschein weggebracht, so nun heisst es warten.

Ja, dann kamen auch schon alle Königskinder plus Vater, sprich: König, und ich – nochmal los ganz mutig in den Regen Essen einkaufen, schnell Kinder verfüttert, und dann gings wieder los, allemann in die Waldorfschule zum Theatergucken, was Jacobs Klasse vorführte, so mehr eurythmiemässig. Jacob war in dem Stück, was um Maria handelte, ein Teil der Sonne. Erstens, lustigerweise gabs zwei Marien, mal kein Josef und schon gar nicht Joshua Josefsson. Zweitens, wenn Jacob was in der Schule im Gegensatz zu Yoram überhaupt nicht mag, dann ist es Eurythmie. Mein Sonnenstrahl leidete, und zwar sah man das seinem Gesicht sooo an. Nur wenn er MaPa in Sichtweise bekam, dann huschte eine Strahlen über sein Gesicht. Oh, Ihr müsst Euch vorstellen, ein Bär soll Ballett tanzen. ABER er hat mitgemacht, und er war gut gelaunt danach. Das ist dochmal die Hauptsache. Nun sind sie alle in den Betten verschwunden und ich hoffe auf den morgigen Tag, der kann ja nur noch besser werden.

Zur Vollbildanzeige wechseln

You scored as Judaism. Your views are closest to those of Judaism.If you are not a Jew, do more research on Judaism and possiblyconsider becoming one; however, realize that conversion to Judaism is difficult.

Judaism was the first of the Abrahamic faiths;

it precedes both Christianity and Islam.

Judaism
79%
Buddhism
54%
Paganism
54%
Satanism
46%
atheism
42%
Islam
38%
agnosticism
33%
Christianity
33%
Hinduism
8%

Which religion is the right one for you? (new version)
created with QuizFarm.com

Nej, wie kann die Laune eines Menschen doch wetterabhängig sein, uff meine ist es jedenfalls. Man gut, dass im Moment kein menschliches Wesen meinen Weg kreuzt. Der König ist samt kleinkrümligen Gefolge schon abgeschwirrt zur Schule und Kiga. Und ich sitze hier mitten aller ungelegten Wäsche und verlassenen Frühstücktisch und ungemachten Betten und lass das auch liegen, oder? Muss äh zum Islamseminar, um mich über neue Internetquellen aufklären zu lassen, ääähhh? Das wichtigste an diesem Seminar ist aber eigentlich, dass wir heute unsere Prüfungsaufgabe kriegen, also hemtenta. Ich werde mein eigenens Thema vorschlagen, jaja diese Frau kann sich wieder mal nicht einordnen ( hab ich schon ab 1. Klasse im Zeugnis stehen, A. muss lernen sich der Klasse anzupassen….). Ich find mein Thema aber super, es geht ja schliesslich um Islam im täglichen Leben. Wollt Ihr wisssen, über was ich schreiben will. Na nur die Darstellung von Christentum und Judentum in Schulbüchern an religiösen Schulen hier im Norden.  Da schon in schwedische Büchern reichlich wenig um Judentum ind Islam steht, na da würde mich ja mal interessieren wie das da ist. An der Hillelschule (Jüdisch) in Stockholm gibt es keine extra Bücher für den allgemeinen Reli -Unterricht, die nehmen schwedische. Ich bin ja nur neugierig.

Ok ich sag nix, ich lass mir was aufhalsen, oder doch nicht?…

So nun erstens Wäsche holen,zweitens duschen,drittens fahradfahren  – alles sehr gut geeignet, seinen Kopf auszulüften …. und wieder ein bisschen menschenfreundlicher zu werden. *

Armer König und Hofstaat, warum müssen auch die immer morgens als erster um mich rum sein, wenn ich schlecht gelaunt aufwache…..

Keine Angst , Küsschen von der Regierung ist fast ein Friedensschluss und so sind sie dann befriedigt abgezogen. Nur ich sitze hier und  muffele vor mir hin, aber nicht mehr lange, denn…. siehe oben*. Euch wünsche ich bessere Laune, keine Angst bin ja ein positiver Mensch, bei mir kommts auch…oder?

Zur Vollbildanzeige wechselnVielleicht brauch ich ja so was, wo gibs den?