…nicht nur angesichts dessen, dass ich, wenn ich aus dem nächtlichen Fenster schaue, nur noch Nacht sehe, die anscheinend immer näher rückt. Ein Stromausfall, oder was immer es auch sein mag, scheint uns hier Hof für Hof näher zu rücken. Nach und nach gehen alle Lichter des Viertels aus. Bei uns bislang noch nicht, aber es ist wohl nur eine Frage der Zeit.

Dazu passt die Lektüre von Lilas Blog, in dem sie heute einen Artikel aus der Welt vorstellte, und dem, was die Sydsvenskan von gestern unter Berufung auf englische Quellen zu diesem Thema zu berichten hat.

Aber einen Lichtblick gab es an diesem fürchterlich grauen Tag auch. Er kam aus Kopenhagen, und Ihr solltet diesen Lichtblick tief in Euch hinein sinken lassen, auch wenn er klingt wie ein Märchen aus längst vergangenen Tagen und mit dieser Kraft, die Ihr daraus schöpft, am 28. Januar nach Berlin kommen.

Vielleicht gibt’s auch eine Chance für uns, das zu ermöglichen.