Ja also meine Grossmutter sel.A., eigentlich beide, waren sehr bodenständige Menschen mit leider nur einem Kind, aber einem grossen Mass an Liebe auch für ihre Mitmenschen ausgestattet. So hatten beide oft Gäste und mussten so manches mal mit wenig mehrere Mäuler stopfen, ausserdem waren sie sehr sparsam und die eine kochte sich z.B. dieses Essen damit hatte sie die ganze Woche zu essen, einmal ass sie dazu Kartoffeln, dann Reis, dann Brot. Und von dem gesparten Geld zauberte sie lieber uns Kinder noch etwas extra. Oi was hatte ich für wunderbare Bubbes .  Nun also zu dieser Beamtenstippe, die bei uns in Ermanglung irgendwelcher Beamten nur Studentenstippe heisst und jedenfalls den Kindern immer sehr gut schmeckt, die essen wie die siebenköpfigen Raupen, wenn es diese gibt.

Man nehme:

  • 500 gr oder mehr Rinderhack, brate diesen an und so das es kleine Stückchen sind , also nicht in einem Stück, mit ein bisschen Kräutersalz, bisschen Muskatnuss, bisschen Paprika….
  • Dann tut man das in einen grossen Topf dazu ruhig soviel Wasser das es nochmal zwei, dreimal bedeckt ist.
  • Dazu kommt jetzt vegetarische Brühe, soviel das es auch nach Brühe schmeckt und man macht in einer Pfanne eine Mehlschwitze , bitte eine weisse. Die braucht nicht so ewig zu kochen, von wegen 15 min, gar nicht wahr. Diese kommt dann auch in den grossen Topf , so dass man jetzt eine sämige Fleischsuppe/sosse hat.
  • Jetzt nimmt man sich ein Glas Gewürzgurken oder Salzgurken und schneidet mind. die Hälfte davon in klitzekleine Stücke, (bitte nicht preussisch korrekte Würfel) und gibt dies auch in die Fleischsosse, die somit dann zur fertigen Stippe mutiert ist. Noch abschmecken, damit es auch würzig schmeckt.
  • So nun nur noch Kartoffeln schälen und kochen und wir haben immer noch ein Möhrensalat dazu. Einfach geriebene Möhren mit bisschen Kräutersalz und ein bisschen Balsamicoessig.

Und das ganze regt zum Fressen an, jedenfalls bei unsern Kindern, die essen bei der Stippe ( man kann auch Brot hineinstippen und mit Wasser verlängern, deshalb arme Leuteessen)  doppelt soviel als gewöhnlich. Hinterher gibts heute noch Orangen und dazu Pfefferminztee mit gefrorenen Erdbeeren drinnen ( da kühlt der Tee schneller ab und lustig ist es auch)

Guten Appetit!

Bild von hier:www.labbe.de