…. kommt von Nathalie via Suse und hat mich dann doch getroffen. Also los ,mal sehen was draus wird, ein lila Fleck ?

1. Wie sieht Dein „Modell“ aus für die ersten Jahre Deines Kindes? Ganz zuhause bleiben, Teilzeit arbeiten…?
Bei uns muss ja nun eher heissen, wie sah es aus. Also unsere jüngeren Kinder sind alle durch das wahnsinnig machende schwedische Kigasystem gegangen, alle ab 1 Jahr. (Beitrag unten weiter). Sie haben es überlebt und Hannahle und Noah versuchen immer noch zu überleben und zwar in einer schönen Lekskolan (so heisst sie:Spielschule) bei Waldorfs auf einem Dorf, Hardeberga ( eigentlich besteht das ganze Dorf nur aus der Schule, Kiga, Hort und ein paar Spitzbuben, nein ein paar dortwohnenden Lehrern u.ä. , ach und eine Kirche und liegt am Ende der Welt, Einbahnweg.). Wir haben hier vor Ort leider keinerlei grossmütterliche oder-väterliche Hilfe, ist halt nicht zu ändern. Der König und ich arbeiten wenn man so will freiberuflich und studieren nebenbei noch Vollzeit, haben dadurch aber auch die Möglichkeit unser Kinder oft schon gegen 15/16 Uhr wieder daheim zu haben und im Sommer sind sie halt 8 Wochen zu hause. Die Jungs sind nach der Schule wie fast alle Kinder im Hort 2-3 Stunden, HA haben sie bis jetzt keine zu Hause zu machen oder nun sehr selten.
2. Warum hast Du Dich so entschieden?

Einfach aus der Situation herraus und weil es auch gut „funktioniert“.
3. Bist Du mit diesem Modell zufrieden..was könnte besser laufen?
Ja, bin ich sehr, muss aber meine Zeit noch besser einteilen, die ich für „mich“ habe.

3. Hätte der Vater des Kindes auch gerne „Elternzeit“ genommen?
Hat er, ist hier ganz normal. Der König hat sich sogar die Zeit genau mit mir geteilt und ausserdem ist er es meist, der die Kinder hinbringt und abholt, manchmal wir zusammen.
4. Und was würdest Du zu Eva Herman sagen?
 Schon geschrieben siehe Beitrag  unten, d.h. der König hats gemacht.

So und nun muss ich nur noch ein bisschen saubermachen und Essays schreiben und Kostüme flicken und einkaufen und und …. 😉

Wer möchte denn gerne das Stöckchen : Jeanne ,  willst Du es nicht ? 😉