Eigentlich wollte ich gerade schnell mal allen Feiernden fröhliche Purim wünschen und da kommt der Briefträger und bringt einen Brief von der Wohnungsverwaltung. In dem nur der lapidare Satz steht : Hiermit dürfen wir Ihnen mitteilen das wir Sie nicht als Mieter für die Wohnung… gutheissen. Nicht wieso und weshalb sondern nur der Satz. Nach Anrufen bei der Verwaltung sagt die Frau mir kalt, ja wir verdienen nachihrer Meinung zu wenig. Wohlgemerkt, wenn man in Schweden seine Wohnung nicht bezahlt fliegt man nach 3 Monaten bei solchen grossen Wohnungfirmen raus. Ohne pardon. Also die Frau oder deren Verwaltung gibt uns nicht mal die Chance es zu schaffen, weil unser Einkommen nicht so kontinuierlich ist wie bei einem Beamten. Wir haben schon genug, aber ebend nicht so vorzeigbar. Ach Sch… und jetzt heule ich doch. Arme Mäuse, sie und der König und ich hatten uns so gefreut. Ich mag nicht mehr. Was solls, ist halt so, ich bin es müde zu kämpfen. Ausserdem haben wir ja ein Dach über den Kopf. 😦 Und deshalb doch Purim sameach, weil ich muss den Mäusen jetzt ein schönes Purim bereiten und schnell an die Arbeit machen von wegen Hamantaschen und Kostüme. Die sollen nicht so viel mit bekommen von Mamas Traurigkeit und bestimmt auch gleich Papas. Und dann noch schnell Shabbes vorbereiten. Reiss Dich zusammen Regierung, Zurücktreten ausgeschlossen.

Ein schönes Wochenende, gut Shabbes und denkt mal an uns.