die Schuld ist am verunstalteten Daumen. Schmackhaft und gut.

Man nehme verschiedene Wurzelgemüse, wie Pasternaken, Petersilienwurzel, Kohlrüben, Mohrüben,Sellerie, Kohlrabi, Zwiebel (nicht so viele, nur eine) etwas Knoblauch. Und  Kartoffeln nicht vergessen. Das ganze reibt man vorsichtig  und gibt alles zusammen in kochendes Wasser, nicht zu lange kochen, da das Garen ziemlich schnell geht, da ja die Stücken nur Fäden sind. Dazu gibt man Gemüsebrühepulver und man könnte vorher schon beim Aufkochen getrocknetes Suppengrün dazu geben, je nachdem wie würzig es sein soll. Das Ganze mit Brühe oder Maggi abschmecken. Und wer Fleisch braucht einfach ein bisschen Rinderhack anbraten und dazugeben. Es schmeckt und sättigt. Haben alle gegessen und für gut befunden. Bei uns gabs noch finnische Maisengerlinge (auf schwedisch heissen die Maiskrokar ohne Salz und nur 2% Fett) dazu, die man hier kaufen kann und zu Suppen isst. Na dann guten Apetitt!