habe ich endlich die Abschlussarbeit für den Teilkurs 3 Museumskunde. Uff ein Tag anstrengender Recherche und dann das alles kurz zusammenfassen, es sind dann aber doch 7 Seiten geworden. Danke Du lieber lieber König für das Übersetzen ins Schwedische. So war s nämlich sehr viel leichter für mich.

Gestern waren wir natürlich erst spät zu hause, aber der Sederabend war wiedermal sehr schön und wir sind froh, dass wir unsere Gemeinde dort in Kopenhagen haben, die wie eine Familie für uns ist. Also nächstes Jahr Jerusalem und auf alle Fälle Kopenhagen.

Morgen ist nun noch die mündliche Prüfung in Form einer Präsentation der Arbeit für die gesamte Gruppe dran. Ich werde in meinem 5 Minuten Vortrag nur auf Beutekunst von 1933 bis 1945 eingehen und dazu einige Bilder zeigen. Bitte Daumen halten, das alles klappt. Oh ich vergass meine Arbeit handelt um ICOM, die ethischen Regeln der Museen und Beutekunst.

Das Thema wurde immer interessanter um so mehr ich las und wie so oft, könnte ich jetzt noch weiter arbeiten damit, bloss die Zeit fehlt. Denn das nächste Projekt steht an: Die Ausstellung über jüdisches Leben gestern, heute und morgen hier in Lund.

Morgen Abend wollen wir nochmal eine Art Kindersederabend machen, da heute leider meine Prüfung und die dazugehörige Arbeit am wichtigsten war und ich hab ja leider die Aufgabenstellung erst vor 4 Tagen bekommen, so das ich vorher nicht anfangen konnte. Keiner nimmt hier auf Pessach Rücksicht, wie finde ich denn das 😉 .

Gestern hatte ich nämlich auch noch kurz vor der Abfahrt nach Kopenhagen ein Seminarbeginn, das Seminar, das als Abschluss dann nach Jerusalem fährt und das da heisst: The children of Abraham, und nicht mal die haben an Pessach gedacht und fangen das Seminar am Sederabend an von 15 bis 18 Uhr.

So nun nochmal alles durchlesen und ausdrucken und dann endlich ins Bett.

P.S. Eine Einladung von unserm Sederleiter gestern, der in Jerusalem wohnt, habe ich auch noch bekommen, was will man mehr, falls mir das schwedische Essen dort im Seminar nicht schmeckt lasse ich mich auswärts einladen. Übrigens Essen , unser Kinder essen wie verrückt Matze, wir müssen noch nach Malmö Matze nachkaufen. Morgen backe ich erstmal einen Schokoladenmatzekuchen, Rezept folgt morgen.

Hier eines der Bilder die ich morgen zeigen werde, mit sehr interessanter Geschichte, ein Spitzweg ( Lila kennst Du ihn auch?)

Carl Spitzweg Fiat Justitia 1857