Wenn man in einem überwiegend christlichen Land wohnt (ok die meisten hier sind es wohl bloss auf dem Papier oder wenn es ans feiern geht) kommt man um Ostern nicht herum. Und gerade ebend am Frühstücktisch kam eine Riesendisskusion auf. Die Kinder (Hannah und Noah) haben Grasschalen mit einem Hühnchen (gestrickt) drin mitgebracht aus dem Waldorfkiga. Und die Jungs (Yoram und Jacob) haben in der Schule Ostereier aus Schokolade bekommen.

Also Yoram fragt : Was haben Hasen, Hühner und Eier mit Jesus zu tun? (übrigens Ei gibts auch beim Seder) Und was hat denn der heutige Hexendonnerstag (Skärtorsdag = Kärtorsdag / Käringar = Hexen) mit Ostern zu tun?

Gut das wir einen Lehrer im Haus haben, der als Nebenfach auch Religion macht (wenn auch jüdische). Er hat dann auf die Schnelle , denn die Bande sollte ja noch Richtung Kiga und Hort, was von heidnischen und christlichen Bräuchen erzählt und das da wohl was gemischt wird. Aber so richtig hat das den Yori nicht befriedigt. Weiss  jemand kindgerecht mehr ?

Ja und dann ist heute hier nicht Gründonnerstag sondern der Tag, wo alle schwedischen und andere Hexen nach Blåkulla zum Hexentreffen fliegen und vorher ziehen sie noch durch die Gegend und singen und fegen und verteilen Osterkarten und wollen dafür Geld oder Godis(Süssigkeiten). Und selbt in der Stadt können heute verkleidete Kinder gross Ausbeute an Godis machen, denn fast alle Geschäfte und Institutionen machen da auch mit. So sieht man also heute nachmittag lustige Hexenkinderbanden durch Schweden ziehen, auch die Jungs die dann Hexenjungs halt sind, von wegen Gleichberechtigung. Hoffentlich will nicht Madame Hannah& Co auch losziehen (obwohl ein Hexlein ist sie ja), das Godis bekommen lockt die Bande sehr. Und ich muss heute auch ein paar Godis bereit halten, denn auch hier klopfen jedes Jahr Kinder an die Tür und Geld mag ich nicht geben.

Ich werde jetzt hier noch ein wenig saubermachen, ehe morgen die grossen Mädchen reingeschneit kommen und dann müssen wir noch nach Malmö Matze nachkaufen , unsere Raupen hier fressen alles ratzekahl weg. Und Hannahle hat noch Reihenuntersuchung und das obwohl halb Feiertag heute ist. Ab morgen sind dann 4 Tage frei und mal sehen, was wir machen werden, wir müssen ja auch so langsam Månslunda ausräumen, aber wohin damit. Braucht jemand gute Bücher oder noch Stühle und Tische?

Meinem Kopf geht es etwas besser, ich fühl mich bloss ein bisschen wie benebelt und muss immer an die Zwei in Kopenhagen denken, die wir noch nicht angerufen haben. Draussen hat es heute angefangen zu stürmen.

Liebe Grüsse an alle und an diejenigen die Ostern feiern : Frohe Ostern (darf man das nicht erst ab Sonntag wünschen ?) und  allen Kindern einen fleissigen Osterhasen !

Hier kann man was auf schwedisch zum Brauch nachlesen!