…..Die Manns - Ein Jahrhundertroman (Geschenkbox)

und heute Abend kommt davon der zweite Teil auf 3sat:

21:40 Uhr
 
Thomas Mann Armin Müller-Stahl
Katia Mann Monica Bleibtreu
Heinrich Mann Jürgen Hentsch
Nelly Kröger/Mann Veronica Ferres
Erika Mann (18-54 Jahre) Sophie Rois
Klaus Mann (17-43 Jahre) Sebastian Koch
Angelus Gottfried Mann (ab 15 Jahre) Philipp Holzmair
Monika Mann (16-43 Jahre) Stefanie Stappenbeck
Elisabeth Mann Katharina Eckerfeld
Michael Mann (15-44 Jahre) Rüdiger Klink
u.a.
Buch: Horst Königstein
Buch und Regie: Heinrich Breloer

Für die Manns beginnt ein unruhiges Wander- und Hotelleben, unter dem der ordnungs- und schutzbedürftige Thomas leidet. Von Arosa geht es nach Lugano, dann nach Sanary-sur-Mer, wo sich viele emigrierte Schriftstellerkollegen aufhalten. Da es Thomas Mann in ein deutschsprachiges Land zieht, siedelt die Familie in die Schweiz über. Nachdem Erika ihren Vater mit einem brieflichen Ultimatum zu einer eindeutigen öffentlichen Stellungnahme gegen die Nazis bewegt hat, wird Thomas Mann ausgebürgert. Seine Münchner Villa wird zwangsversteigert. 1938 brechen Thomas und Katia Mann zu einer Vortragsreise durch die Vereinigten Staaten auf. Thomas Mann erhält eine Berufung an die Universität von Princeton. Noch imgleichen Jahr siedeln die Manns endgültig nach Amerika über. Mit Artikeln, Vorträgen und Büchern versuchen sie, die Amerikaner vor der Gefahr des Faschismus zu warnen. Bei einem Essen zu Heinrich Manns 70. Geburtstag ist die ganze Familie Mann in Los Angeles versammelt.
Der zweite Teil von „Die Manns – Ein Jahrhundertroman“ beleuchtet die Jahre von 1933 bis 1941.

Im Rahmen der Reihe „Die Gebrüder Mann“ folgt am Montag, 9. April, 10.15 Uhr, die Dokumentation „Thomas Manns Zauberberg in Davos“.

und dann schreib ich meinen Magisteraufsatz doch auf deutsch und über das Jüdische in der Familie Mann, ob man darüber schreiben kann, darf, sollte?

Und es gibt noch 2 sehr interessante Bücher über Katia Mann:

Frau Thomas Mann. Das Leben der Katharina Pringsheim.Meine ungeschriebenen Memoiren.Das hier habe ich und es ist sehr interessant und jede Lesesekunde wert!

So und jetzt gehe ich wieder mich umlegen, freiwillig! Und Danke noch an den wunderbaren König für den guten Lachs samt Kartoffelbällchen und Sallat heute mittag und dafür dass Du freiwillig den Jacob zu seinem Freund zum spielen bringst und wieder abholst bei dem Wetter und der wenigen Hilfe die Du durch mich im Moment hast. Ich weiss schon, warum ich Dich niemals wieder hergebe, Du Liebster.