und Danke an Miriam

Chazak Ameinu – We stand as one