….. so ruhig ab laufen, wie der heutige Shabbes, der voller Sonne, spielender fröhlicher Kinder war. Eine gute Woche uns allen und morgen ein fröhliches Lag ba Omer, wir werden mit allen Dreidelkinder und -eltern grillen und dann ist auch noch Haareschneiden angesagt!

Lag baOmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Lag baOmer (aschkenasisch) oder Lag laOmer (sephardisch) ist ein jüdisches Fest, das am 33. Tag des Omer-Zählens zwischen Pessach und Schawuot begangen wird und jeweils auf den 18. Ijar fällt. Lagc(hebräisch  ל“ג)) steht hier für 33.

Der Ursprung des Festes geht auf den Bar Kochba-Aufstand gegen die Römer im Jahre 135 n. Chr. zurück. Zusätzlich dient das Fest zur Erinnerung an Rabbi Schimon ben Jochai, der nach der Überlieferung an diesem Tag verstorben ist. In Meron in Galiläa, unweit von Zefat, werden seine Grabstätte und diejenige seines Sohnes Elasar ben Schimon jeweils von Zehntausenden an Lag baOmer besucht.

Lag baOmer ist ein fröhliches Fest. Die verschiedenen einschränkenden Gebote, die für die 49  Omer-Tage zwischen Pessach und Schawuot gelten, sind an diesem Tage aufgehoben. Kinder und Erwachsene veranstalten Picknicks und versammeln sich um Lagerfeuer. Vor allem aber können an diesem Tag Hochzeiten durchgeführt werden – ein Angebot, von dem reichlich Gebrauch gemacht wird.