..ist dieser ganze Kurs hier schon sehr, denn nichts ist so richtig gut organsiert. Heute morgen hatten wir 2 Rabbiner zu Gast, die ich mir haette sparen koennen, weil sie sprachen uebers Judentum und der eine war von Rabbis for the human rights (ist das so richtig geschrieben). Dann nachmittags eine superdumme Stadttour durch Jerusalem by bus, aber erstens waren alle Strassen hoffnungslos verstopft(weil: siehe Geschriebsel vorher), zweitens hatte der zukuenftige Direktor des STI nicht sehr viel Ahnung vom Guiden und von Jerusalem ( er ist wohl aber nach langer Zeit erst seit kurzem wieder da, aber ich haette das dann auch nicht uebernohmen an seiner Stelle). Nun ja da musste ebend der arabische Busfahrer aushelfen 😉 , wie peinlich! Zweimal superkurzer Halt zu einem Blick ueber Jerusalem. Buh , ich hab die Zeit zum Kurzschlafen genutzt und nebenbei Emilja noch ein wenig mehr erzaehlt ueber Jerusalem. Vor dem Abendbrot waren wir dann noch shoppen und Hurrrrrrrraaaa ich habe Polizeiautos!!!! bekommen bei einem alten deutschen Juden der einen kleinen Spielzeugladen in der Jaffastreet hat. Nach dem Abendessen waren wir dann noch schnell jemanden besuchen, der aber leider nicht da war, so wir (E. und ich)versuchen es morgen noch mal.Dafuer haben wir aber 1,5 kg wunderbare Erdbeeren in Machane Jehuda bekommen, fuer sehr wenig Geld. Und dann war  ebend noch mal der Rabbi Akerman da und ich hatte zum Glueck mein Buch mit zum Lesen 😉 . So und nun gibts noch Erdbeeren und ein Glas Wein und dann ab ins Bett. Guts Naechtle!