Freitag, 01. Juni 2007


 … am morgigen Tage,werden wir uns auch auf den Weg nach Kopenhagen zur Gemeinde machen, allerdings nach Schacharit und Mittagessen auch schnellstens wieder Richtung Heimat ziehen, d.h. zu unrer Jule, dort werden wir über Nacht allemann campieren und vorher das kleine Fohlen noch ausgiebig bewundern.

Morgen ist also Kopenhagen voller fussballverrückter Schweden und natürlich Einheimischer, uff zwischen die wollen wir absolut nicht kommen:

 

Sport

25 000 svenskar väntas till Köpenhamn
Av Jan Gustafson
Senast uppdaterad 1 juni 2007 10:37

Imorgon kommer Köpenhamn att invaderas av svenska fotbollsfans.
– Blir det vackert väder räknar jag med att uppemot 25 000 tar sig över Sundet, säger Ingo Söderlund, ordförande i Camp Sweden. weiter hier: http://sydsvenskan.se/sport/article242750.ece

Ab 12 ist Kongens Nytorv* zu und ab 18 Uhr sollten alle in Kopenhagen, die sich nicht für Fussball begeistern, lieber zu Hause bleiben. Mir ist egal wer gewinnt, ich hoffe bloss dass nichts passiert.

So jetzt gehts Kinder abholen und Sandalen einkaufen und gut Shabbes wünscht die gesamte Mischpoke.

*

Heute feiern unsre Kinder Kindertag (http://de.wikipedia.org/wiki/Kindertag ),  so ein bisschen, denn dieserTag wird in Schweden nicht gefeiert. Da sie (die Kinder) ja aber nun sogar beidseitig vorbelastet sind, beider Elternteile kommen ja aus dem Osten, echte Ossis also, wird also traditionell dieser Tag bei uns „gefeiert“ oder besser gesagt er ist ein besonderer Tag. Nicht wie wir früher mit Umzug und buntgeschmückten Blumenstangen und Kränzen auf dem Haupt, und Umzügen durch die Stadt, nein nur so ganz im Kleinen.

Heute morgen gabs statt üblichen Frühstück Trinkyoghurt, Zimtrosen, frische Erdbeeren (die ersten Schwedischen) und ein paar Süssigkeiten. Inzwischen war draussen ein UFO* gelandet, das in seinem Bauch schon etwas Sand hatte und ein echtes Schlumpfhaus (puh sind die hier teuer, aber seid langen ein Oberwunsch aller Vier), einen akademischen Schlumpf, ein echtes Wasserpolizeiauto, kunterbunte Kreide mit Punkten, einem Beobachtungsbecher und kleinen Schokomariekenkäferlein. Freude war gross, aber nun ist erstmal Schul/Kigazeit. Heute Nachmittag gibts feinen Kuchen und Kakao und dann darf alles im UFO bespielt werden. Oh und vergessen, heute Nachmittag gibts auch noch neue Sandaletten  für die Viererbande ( die grossen Mädchen gelten schon als junge Erwachsene, tut mir leid Ihr Drei). Und dann ist auch schon Shabbes und diesmal wieder so richtig fein wie gewöhnlich.

Aber vorher muss hier noch sehr viel erledigt werden . Also rein in den Tag, ein grauer heute wieder , es kann nur besser werden.

* Hier ist das UFO:

Sehr praktisch, so können die Schlumpfe auch mal drin übernachten und man muss nicht Angst haben, dass alles gleich wieder zerstört wird. Nachteil eines Gemeinschaftssandkasten.

Gelehrter Schlumpf!