Gerade habe ich ihre Geschichte gelesen, die Geschichte eines 8jährigen Mädchens, dass hier in Lund nur wenige hunderte Meter entfernt im BUS (Unikinderklinik) zusammen mit ihren Eltern ihre lezten Tage in diesem Leben verbringt, voller Mut und Liebe. Ich habe Tränen in den Augen, wenn ich auf ihre eigene Homepage gehe und lese, das sie zusammen mit ihren grossartigen Eltern seit 4 1/2 Jahren gegen die furchtbare Diagnose Krebs ankämpft. Sie bezeichnet die Tumore in Ihrem Kopf als dumma pricken, dummer Fleck. Hier ihre Homepage, auf der man im gästboken auch einen Gruss hinterlassen kann.  http://hem.passagen.se/dummapricken/ 

Die Eltern von Matilda wollen keine direkte Unterstützung für sich und Matilda, kein Geld. was sie sich wünschen, ist dass alle Eltern dankbar sein sollen, für das, was sie haben und ihren Kinder sollen sie einen Extrakram, eine Extraumarmung geben !!!! Für sich ,ihre Kinder und für Matilda.

Und das werde ich jetzt gleich machen, eine Extraumarmung meinen Kindern und Euch allen Kindern dieser Welt und Dir kleine grosse Matilda!