Sonntag, 01. Juli 2007


Diese Mail bekamen wir heute nacht. Toll was!

Ein Dreier und eine richtige Endziffer im Spiel 77 macht summasummarum 8,50 €, ungefähr. Wir müssen noch ’ne zweite Mail abwarten.

Aber: Wir haben im Lotto gewonnen!

Was da so los ist heute in Kopenhagen und Umgebung: Heute ist nämlich der grosse Tag der königlichen Taufe in Fredensborg, was wir uns gerade letzte Woche angesehen haben. Gute Nachrichten also für Royalister.

Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik von Dänemark mit ihrer kleinen Tochter, Foto: Picture-Alliance / dpa

Mit den anderen Nachrichten wird man dann aber gleich wieder auf den Boden der Realität zurück geholt. Wenn Ihr das Gesprochene nicht versteht, nicht verzweifeln: Das ist Dänisch…

Ja, genau, wieder mal Zeit umzuziehen. Heute, spätestens morgen kriegen wir die Schlüssel und dann nimmt das Drama seinen Lauf: Kisten einpacken, zur neuen Wohnung schaffen, dort wieder auspacken, zurück, der selbe Tanz von vorn. Zwischendurch fünfundzwanzig wuselnde Kinderchen, die alle diesen oder jenen mehr oder weniger qualifizierten Beitrag zum Umzug leisten wollen. Naja, dat wird schon werden. Wir haben zwei Monate Zeit und eigentlich noch viel mehr, weil diese Bude hier soll unsere Brüsseler Zweitälteste übernehmen,wenn sie jetzt, heute, mit der Königin aus Brüssel zurück kommt. Aber bis dahin steht sie auch Besuchern offen. You are very welcome!

Ja nun ist sie endlich in Brüssel, die Mischpokenregierung. Lange geplant, wieder verworfen, nun hats geklappt. Freitagmittag ist sie schon mit so einem Propellerding etwas holprig wegen Wind und Regen hier gelandet, und hat mit der „Zweittochter“ gleich angefangen Brüssel unsicher zu machen!

Wir haben neben dem Männeken Pis (der war allerdings angezogen 😦 ) auch Janneke Piss gesehen, hihi.

Waren hier fein essen, das heisst frühstücken gegen 12  Uhr 😉 :

http://www.leonidas.com   

Haben neben weiteren touristischen Anguckveruchen, das jüdische Museum gefunden und waren auch kurz vor Shabbes drinne.

Und haben eine kkleine Menge Mitbringsel gekauft sowie Kirschbier getrunken, etwas gewöhnungsbedürftig!

Ja und nun versuchen wir Stina- Maries Wohnung auf Vordermann zu bringen, werden mit den AuPairkindern einen Kuchen backen und dann am Nachmittag Richtung Flughafen fahren , um dort ganz in Ruhe einzuchecken und wieder nach hause fliegen.

Bis bald und eine gute Woche (oijoi UMZUG !!!!)

Au revoir- dag

Eure Brüsselianer für noch knapp 8 Stunden