Oh nein keine Angst, niemand von den Gören , schon gar nicht Miss Hannah, die das ja schon ein paar mal von Hof zu Hof gemacht hat 😦 .

Nein wir sind ausgebüxt, vor der Arbeit hier zu hause. Keine Lust mehr auf Kisten packen, aussotieren, waschen, Kinder bespassen.

Und so ist die gesamte Restfamilie mit hier (Bild kommt) zu des Königs Arbeit mit gekommen.Der hatte tüchtig zu tun, die zweite Gruppe waren 50 Leute und die durch die enge Burg zu führen, wenn gleichzeitig noch eine schwedische Gruppe von 70 Leuten ist, prost Mahlzeit. Puh! Wir haben uns vergnügt mit Burgen bauen und rumstöbbern im Burgladen 😉 und haben feine kleine Sachen gekauft und fein auf des Königs Namen anschreiben lassen, wie gut, dass er 20 % Rabbat kriegt ;). Gegen 16 Uhr gings dann weiter….

Nach dem Burgbesuch sind wir weiter zu Freunden von uns, die wie jedes Jahr ihr Vandrarhem betreuen und übers Wochenende dem Yori Asyl boten, der hat nämlich dort seinen Freund (deren Sohn). Übrigens eine sehr schöne Stelle zum Urlaub machen, in der Nähe zum Strand und zu Dag Hammerskölds Hof. Und Ales Stenar ist auch noch in der Nähe! Und Drachen fliegen kann man auch……

http://home.swipnet.se/BACKAKRA/tysk.html

Ales Stenar

Weiter gings Richtung Ystad und da zu Åbergs Trädgård. Die Regierung hat nämlich Ende Juli eine Gruppe, die da hingeführt werden will und diese hat Recht. Es ist ein sehr schöner Ort voller Blumen und verwunschen Stellen. Wir haben nur im Geheimen geschaut, den eigentlich war schon alles zu.

Aber hier kann man mal virtuell schauen: http://www.abergsgarden.nu/

Nach einer Stunde Fahrt waren wir mit eingeschlafenen Hannahle und erschöpfter Mannschaft wieder zu hause. Alle Kinder waren aber wieder hell wach, als sich die Autotür öffnete und die Eltern dieser wachen Kinder haben ihre letzte Kraft noch im sonntäglichen PreSchoolputzen gelassen und im Vorbereiten eines warmen Abendbrotes. Wir Grossen sind regelrecht wie Steine eingeschlafen, allerdings erst gegen 24 Uhr, den Inspetor Barnaby war zu spannend ;).