Montag, 08. Dezember 2008


Die Lehrerinnen von Jacobs neuer Klasse haben eine wunderbare Idee gehabt. Jeden Tag jetzt bekommt einer der Schüler eine geschmückte Papierrolle, in der haben die Anderen jeder einen Satz über diesen Schüler aufgeschrieben . Und so stand heute in Jacobs Rolle folgendes:

  • Du bist gut in „four-square“ ( Anmerkung: Was heisst dieses Spiel auf deutsch? das ist so etwas wie Völkerball.)
  • Du hast eine schöne Uhr ( Anmerkung Mama: Ist wirklich schön, eine Uhr mit Alarmfunktion von Jako-o)
  • Du bist gut in Deutsch ( Anm.: 😉 kein Wunder oder?)
  • Deine Geburtstagsfeier war die beste/schönste auf der ich je war (Anm.: Und erst wollte gar keiner kommen und dann doch wenigstens sechs!)
  • Du bist ein guter Kumpel.
  • Cool das Du bei der BMSL angefangen hast ( Anm.: BMSL = Bilingual Montessori School of Lund)
  • Du lachst oft.
  • Du hast einen schönen Namen. ( Anm.: Er wird dort oft mit vollen Namen gerufene; Jacob-Elias 🙂 )
  • Du sitzt ruhig und arbeitest.
  • Du bist fröhlich.
  • Du bist lustig.
  • Du bist cool, weil Du zu einer jüdischen Familie gehörst. (Anm.: Vielleicht haben dem Mitschüler die Äpfel mit Honig, die der König zu Rosh HaShana aufgefahren hat, so gut geschmeckt, 😉 )
  • Du kannst gut Anderen zuhören.
  • Du bist nett.

Jacob hat sich jedenfalls sehr darüber gefreut, er weiss auch nicht, wer was gesagt hat  und will es auch nicht wissen. Wir freuen uns mit ihm und sagen Danke an seine Klassfröken, Pernilla und Eva.

Seine Klasse ist ganz schön international: Schweden, Frankreich, Polen, Deutschland, England, China, Südamerika…..

BMSL

BMSL

Leider Unser Auti hat es also wieder Dank Hilfe von lieben Bekannten aus Yoris Klasse geschafft in Gang zu kommen. Damit war auch kein Grund vorhanden, nicht zu Noahs Klassenfeier zu kommen. So sind wir also diesmal sogar überpünktlich samt Rugelach, Pfefferkuchen a la Chanukkah und Mandarinen in der Waldorfschule aufgetaucht. Und dort wurde dann gebastelt und gefuttert und viel gequatscht, nichts mit Weihnachtslieder und /oder -geschichten. Unsere vier Jüngsten haben fleissig aus Pfeifenreinigern Davidsterne und Chanukkiot gebastelt, Bilder zum selben Thema gemalt und mit Nelken bestückte Apfelsinen duften nun bei uns zu hause rum. Ich hätte gleich noch das Rezept ausdrucken sollen, die Rugelach haben gemundet und sogar Lob aus New Yorker Insidermunde sie wären genauso gut wie die von seiner Bubbe.

Jetzt sind wir wieder daheim und gucken einfach nur noch in den Fernseher, und der Film war gar nicht so schlecht.

  1. Das Auto fährt nicht, eines der Kinder hat die Lampe angelassen gestern und der König hat vergessen zu kontrollieren… boing Batterie ist alle und hier gibt es sowas wie ADAC nicht und die meisten Nachbarn haben kein Auto oder aber kein Starterkabel und unsers ist weider mal weg, oder haben wir auch gar keins…. MIST
  2. Hannah auch mit Schulbus mitgeschickt, aber wie bekommen wir sie wiede her, nur falls der König das Auto nicht wieder zum fahren überedet bekommt.
  3. Regierung sprich ich habe Hannahs Augenentzündung bekommen, ihre ist weg und meine da, mal sehen ob ihre Medizin auch bei mir hilft.
  4. Die Hausarbeit für das Textseminar ist noch nicht fertig. Wann wenn nicht jetzt bald !
  5. Rugelach sind gebacken, weil der Noah hat ja heute Abend sein Klassenjulfest und da bringen wir natürlich feinfein nichts Juliges mit, es reicht mir schon, dass wir da hinmüssen (ihm zu Liebe) wozu soll ich den Weihnachtsschmuck basteln , wenn ich sowieso nicht Weihnachten feiere. MMh das heisst natürlich wenn das Auto nicht „anspringt“ dann tut es mir leid, höhere Gewalt!!
  6. MMMh aber die Rugelach sind fein und riechen wunderbar, Rezept steht hier schon irgendwo auf dem Blog ! Vielleicht sollte ich die Chanukkiah und den Dreidl von Noah einpacken, dann kann er wenigstens zeigen was er statt dessen feiert.
  7. Draussen ist es so grau, das man denken könnte es ist bald Nacht…. uff  es nervt auch das!

Mehr ist bis jetzt nicht, aber der Tag ist ja noch lang, ich gehe mich jetzt schonen, mein Auge tut weh!

Rugelach

Rugelach