Nicht nur Yori samt Klasse hat heute für uns gesungen, nein auch unsere anderen Kinder waren sehr kreativ. Samt Storasyster haben sie heute Chanukkahpfefferkuchen gebacken und bunt verziert.Jetzt haben wir Massen von buntverzierten Dreideln, Magen Davids und Chanukkiot hier  und sie schmecken sehr gut. Noah hat seine mit dem ganzen hebräischen Alphabet verziert und war dabei sehr sehr genau. Er hat gerade von seiner Chederlehrerin ( Religionslehrerin) ein Riesenlob bekommen wie fleissig und klug er ist beim Erlernen von Hebräisch, nun kann er schon mehr Buchstaben auf Hebräisch als bei den lateinischen Buchstaben in der Waldorfschule. Er kann es kaum erwarten sowohl seine schwedischen und deutschen Bücher lesen zu können als auch die Gebete in Orginal .

Morgen fahren wir zu unserm grössten Kind und gucken uns die Luciashow in Lunds grössten und ältesten Reitclub an, bei der auch unsere Jule mit ihrer Islandpferdetruppe (sie leitet und trainiert sie und reitet auch mit) mitwirkt, zum Glück ist die erst um 16 Uhr 😉 .

Und nächste Woche hat dann der Yori sein erstes grosses Konzert an dem er mit der Klarigruppe mitwirkt.

Und Jacob seine Winterfair von seiner Schule wo sie alles Selbstgemachte verkaufen werden, um ein bisschen Geld für die Schule zusammenzubekommen.

Ja und Hannah hat mit ihrer Kigagruppe am Mittwoch selber Kerzen gezogen.

Lotta unsere Jüngste von den Grossen ist ja zur Zeit in Brüssel AuPair und hat dort bestimmt genug Kreatives zu tun…..

Ich werde nächste Woche ganz kreativ eine Arbeit im Seminar: Geschichte der Juden in Schweden bis 1945, schreiben und der König ist ständig kreativ, auch wenn man das nicht direkt sieht, aber das Mitkoordinieren aller Aktivitäten samt Chaufieren, Schulbuchprojekt ( an dem er mitarbeitet), Unterricht….