… kommt irgendeine „arme“ Klassenmutter/vater und sammelt die obligatorischen 20 Kronen ein für ein Klassenlehrergeschenk. Als ob das noch nicht reicht, wird das eigentlich auch im Kiga gemacht, dort aber durch alle Fröken geteilt und dann für jeden möglichst das gleich d… nein nette Geschenk gekauft. Da inder Schule seit Neustem meistens 1 Klassenlehrer +  1 Assistent ist, so ist es also pro Klasse dann schon 40 Kronen. Macht bei vier Kindern in Kiga und Schule also 4 x 40 = 160 Kronen zweimal im Jahr. Nicht so einfach in Zeiten von Geldknappheit. Aber immerhin sind die Lehrer ein sehr wichtiger Teil im Leben unsrer Kinder und unseres damit auch. Und wir geben es auch sehr gerne , wenn wir merken wie gerne die Kinder sie haben und sie die Kinder und wie gut sie ihnen tun. Nun war ich dieses Mal bei der Klasse 1 von Noah das Geschenkebesorgungselternteil und damit leider natürlich auch das Geldeintreibeteil, was oft nicht so einfach ist, so auch dieses Mal. Geld also wiedermal ausgelegt und wiedermal hoffend das alle Eltern hier Schwerflein doch noch so lieb sind zu geben. Wir haben bei unsern doch schon mehrmaligen Geschenkebesorgungsaufträgen immer wieder persönlich mehr Geld zugegeben, weil man (ich ) dann hinterher auch keine Kraft mehr hat wochenlang dem Geld hinterherzustiefeln. Naja jedenfalls sind unsere besorgten Geschenke oft sehr individuell, will sagen keine Riesenblumentöpfe oder Kerzensständer u.ä. sondern ich versuch das die zu Beschenkenden hinterher sich auch richtig freuen können und vor allem etwas mit dem Geschenk anfangen können. Und da wir nun dieses Jahr zum ersten Mal (und Letzten, bei 18 Kindern können dann Andere das später machen) bei Noah uns bereiterklärt haben , da habe ich also gestern 4 Stunden (!) zu gebracht Geschenke zu suchen, zu kaufen und schön zu verpacken. Uff absolut nicht so einfach. Aber nun hoffe ich sehr das Noahs malbegeisterter und sehr begabter Lehrer sich zu Malutensiliennachschub freut und die Assistentin als gestresste Mutter 2 Waldörfler + Studentin + Job sich zu Entspannungsbädern und Salzlampe freut. Übergeben müssen wir es zum Glück nicht, sondern das machen heute Abend Andere, ich mag so was nicht gerne. Wir sind nämlich gar nicht zum Abschluss da, weil unser Klarinettist sein erstes öffentliches Konzert in der Riesenaula von der Kulturschule hat!!!!!

Im Kindergarten haben diesmal ganz persönlich nur die Fröken was bekommen, und allen werden wir Freitag noch einen Stollen + Tee zukommen lassen ( oh schön deutsch). Yorams 40 Kronen sind halb abegliefert (wie war das mit dem hinterherlaufen) und Jacob hat auch seiner Mentorsleiterin etwas persönlich geschenkt und die hat sich sogar sehr gefreut.

Wie ist das in der weiten Welt, ihr Eltern , ist das auch bei Euch so üblich????

P.S. Ich habe natürlich auch mein Geschenk im jüd. Kiga bekommen , na ratet mal was, alle bekamen einen schönen Kerzenleuchter 😉 .

dsc00127