Es ist schon was Besonderes, eine Brit Mila am Shabbes im Gemeindehaus, schon gar wenn dem einzigen Rabbiner vor Ort ein süsser kleiner Junge geboren wurde und da er ja an einem Shabbes geboren ist ( auch noch am Freitag den 13., auch die Brit Mila am Shabbes stattfinden musste. Es war schon eine besondere Brit, mit vielen fröhlichen Menschen, einem wunderbaren kleinen Jungen und seiner Mama, seinem Papa und seiner Storasyster und seinem Storebror, mit Besuch aus Frankreich, Amerika und Israel, mit viel gutem Essen und vor allem vielen guten Wünschen für den neuen Erdenbürger mit einem sehr schönen hoffnungsvollen Namen.

Mazel tov, Shalom Dov Bär !

brit-mila