Festlichkeiten


Das war in Nahariyya letztes Jahr, so was in Malmö, das wäre doch was!!!!

CHAG PURIM

Chag Purim
Chag Purim
Chag gadol layehudim

Masechot, ra’ashanim,
shirim verikudim.

Hava narishah – rash, rash, rash,
Hava narishah – rash, rash, rash,
Hava narishah – rash, rash, rash,
Bara’ashanim.

Chag Purim
Chag Purim
zeh el zeh sholchim manot,

Machmadim, mamtakim,
Tunifim migdanot.

Hava narishah – rash, rash, rash,
Hava narishah – rash, rash, rash,
Hava narishah – rash, rash, rash,
Bara’ashanim.

FESTIVAL OF PURIM

Purim time
Purim time
A big festival for the Jewish people

Masks, noisemakers
songs and dances.

Wind your noisemakers – „rash rash rash“
Wind your noisemakers – „rash rash rash“
Wind your noisemakers – „rash rash rash“
With your noisemakers.

Purim time
Purim time
we send gifts to one another

Treats, sweets
and other nice things.

Wind your noisemakers – „rash rash rash“
Wind your noisemakers – „rash rash rash“
Wind your noisemakers – „rash rash rash“
With your noisemakers.

….. und so hat unsere Mischpoke gestern beschlossen, statt der Kindersüssigkeiten zu Purim ein Mishloach Manot -Korb

http://www.judaicawebstore.com/ProductInfo.aspx?productid=BASKET_15SD  nach Sderot zu schicken. Wir hoffen dass die Kinder die es bekommen sich freuen und ein bisschen die tägliche Bombenbedrohung in den Hintergrund rückt.

Heute war hier ein völlig grauer Tag und so haben wir beschlossen wir machen einen Fernsehnachmittag zu machen und haben uns wie jedes Jahr den Film hier nagesehn, nur diesmal wir alle, sogar Hannchen, die mit Esther weinte und lachte:

auf der englischen DVD ist Esther zu sehen während auf der deutschen die Washti gezeigt wird, warum das?

Irgendwann mal haben unsere Kinder mal ein farbkopiertes Exemplar des folgenden Buches geschenkt bekommen, dass es leider nicht mehr zu kaufen gibt und so nehme ich die Kopie morgen zum Vorlesen mit zum Chinuch.

Die Kopie ist natürlich auf schwedisch.
Und so bin ich fleissig beim Rashanimbasteln mit den Kindern im Chinuch, hier zu Hause werden wir unsere schon Vorhandenen nehmen und am singen von Purimliedern, leider nicht das folgende, das mag ich am liebsten:      

  http://aishfiles.com/audio/holidays/Purim/VeNahafoch_Hu.mp3

Ve’nahafoch hu, asher yishletu haYehudim hemah besonayhem.

Eine gute Woche allen und uns.

Hayom yom huledet
hayom yom huledet
hayom yom huledet
le LOTTA SOPHIE.

Chag lah same’ach
vezer lah pore’ach
hayom yom huledet
le LOTTA SOPHIE.

ALLES LIEBE ZUM 19.GEBURTSTAG, LIEBE LOTTA!sophie1.jpg

 Alles Liebe zum Geburtstag und ein ganz besonderes Lebensjahr wünschen Dir alle restlichen Mischpokemitglieder, besonders MaPa.

noahgeb08-007.jpg

Ein ganz besonderes Lied für einen ganz besonderen Querfussindianer! Eines von Papas Kindheitslieblingsliedern und von Gerhard Schöne nachgesungen.

Das Lied des Krokodils Gena

Sollen doch die Fußgänger plump
durch die Pfützen laufen,
und das Wasser auf dem Asphalt
wird zum Fluß.
Und den Vorübergehenden ist
nicht klar,
warum ich an einem solchen
Schlechtwettertag so fröhlich
bin.

Refrain:

Ich spiele auf der Ziehharmonika
vor den Augen der Vorübergehenden,
leider ist Geburtstag nur einmal im Jahr.

Bestimmt fliegt plötzlich ein
Zauberer herbei
in einem blauen Hubschrauber
und zeigt umsonst Kino.
Dann gratuliert er zum Geburtstag
und läßt mir bestimmt als Geschenk
fünfhundert „Eskimo“ da.

Refrain: Ich spiele…

Пусть бегут неуклюже
Пешеходы по лужам,
А вода—по асфальту рекой.
И неясно прохожим
В этот день непогожий,
Почему я весёлый такой.

Припев:

Я играю на гармошке
У прохожих на виду…
К сожаленью, день рожденья-
Только раз в году.

Прилетит вдруг волшебник
В голубом вертолёте
И бесплатно покажет кино.
С днём рожденья поздравит
И, наверно, оставит
Мне в подарок пятьсот „эскимо‘

Припев: Я играю на гармошке …

wünscht die gesamte Mischpoke.

Eine Briefmarke zu TuBiShvat aus Israel

Wir waren ja schon gestern zum TuBisvat-Fest/Seder von BneiAkiva in Malmö. Es war nicht schlecht gemacht, aber der Saal hat eine furchtbare Akustik und so war der Lärmpegel kaum zum aushalten. Den Kindern hat es aber gefallen und so haben wir jetzt hier vier Köpfe rumliegen, die darauf warten Grashaare zu bekommen. 😉

Wir haben heute Abend zu hause auch einen kleinen improvisierten Seder gehabt und haben festgestellt, dass wir zu ersten Gruppe des Obstes gehören:

Man teilt das Obst in drei Gruppen:

  1. Früchte deren Schale wir nicht essen, deren Fruchtfleich aber köstlich ist: z.B. Banane – diese Früchte symbolisieren Menschen, die zwar zu wenig Torah gelesen haben, aber immer bereit sind ihren Mitmenschen Gutes zu tun
  2. Früchte deren äusseres Fruchtfleisch man geniessen kann, deren Kern jedoch nicht: z.B. Pflaumen – das wird verglichen mit Menschen, die zwar viel gerlernt haben, aber nur wenig davon in gute Taten umsetzen.
  3. Früchte die man mit Schale,Fruchtfleisch und Kernen essen kann:z.B. Trauben – sie stehen für Menschen, die viel gelernt haben und auch viel Gutes tun.

Im Kindergarten haben wir morgen Öppet hus zu Tu BiShvat und so werde ich ein paar Stunden länger arbeiten, da es erst um 15 Uhr anfängt. Mal sehen, wieviel Eltern kommen. Unsere Gruppen heissen übrigens Rimon 2 und Rimon 3. was das ist, es ist hebräisch und heisst Granatäpfel.

Wer ( wie meine KigaKinder und ich heute- wir haben 7 Grad plus, eine Baum mit rosa Blüten!) blühende Bäume im Frühjahr sieht, sagt folgende Bracha (Segensspruch):

Baruch ata, Adonai
Eloheinu, melech ha-olam,
shelo chisar ba-olam 
davar u-varavo b’ri-ot
tovot v’ilanot tovim
l’hanot bahem b’nei adam . Amen

Gelobt seist Du Ewiger, unser G*tt, König der Welt, der Du nichts hast fehlen lassen in deiner Welt und in ihr gute Geschöpfe und gute Bäume erschaffen hast, um die Menschen durch sie zu erfreuen.Amen

Mögen wir alle viele blühende Bäume sehen und sie auch beachten!

Hoch lebe unser Hannahle, alles Liebe zum Geburtstag, kleiner Sonnenstrahl.

Wir sind allesamt sehr glücklich, dass es Dich gibt und gratulieren Dir von Herzen zum 5. Geburtstag.

Mögest Du immer so ein fröhlicher gradliniger wunderbarer Mensch bleiben, wie Du es jetzt schon bist, kleine Prinzessin Rosarot Lillifee Hannahle. Wir lieben Dich, Spatzenkind!

2-090.jpg

Bei Mischpokes war es verglichen mit den gewöhnlichen Montagen, dann doch sehr ruhig heute. Gegen 8 Uhr wurde der letzte aus dem Bett geschmissen, weil die grossen Jungs heute den ersten Tag ihres Gan Israel ( ein Winterferientageslager von Chabad ) in Malmö hatten. Mal sehen, was sie gleich berichten werden, der König ist sie gerade am abholen. 10 Tage viel Programm mit Thema: Jüdischer Jahresfestkreis. Heute ist Rosch Haschana dran und ausserdem gehn sie Schlittschullaufen. Wir Anderen waren einkaufen und Stina-Maries Sachen bei uns irgendwie unterbringen ( sie hat leider immer noch keine neue Wohnung und die Alte ist nur noch bis 31.12. ihre). Natürlich wurde noch eine Torte besorgt, für das nun traditionelle mischpokische Kakaotrinken mit Torte essen. Warum, guck mal hierher: Yorams Beschluss

Bis es soweit ist wuseln die Kleinen hier im Haus rum, die Regierung ist mal faul und guck ZDF, den Schut. Dabei bin ich wahrlich kein Mayfan, der Regisseur ist übrigens jüdischer Herkunft aus Nazideutschland geflohen. Der König wird sich hoffentlich ganz doll vorsichtig durch den Nebel nach Hause finden samt der beiden grossen Buben.

 Und Euch allen, für die heute Weihnachten anfängt:

Frohe und ruhige Weihnachten mit guten Begegnungen, feinem Essen und das in Erfüllung gehen möge, was sich viele von uns wünschen, Friede in den Herzen der Menschen, in Israel und Palästina und überall in der Welt.

 Marc Chagall

« Vorherige SeiteNächste Seite »