Stöckchen


Read my VisualDNA Get your own VisualDNA™

Fünf Dinge, die ich habe, aber nicht will

  1. Månslunda, weil wir haben keine Zeit, keine Kraft und zu wenig Geld 😦
  2. Unordnung im Arbeitszimmer (bin ich aber gerade dabei zu ändern)
  3. Husten (ändert sich hoffentlich bald)
  4. eine zu kleine Tischgeschirrspülmaschine, die dazu noch nicht mal richtig funktioniert
  5. zu viel alte Kleidung, ich denke immer man kann es noch gebrauchen, besonders bei Kindersachen

Fünf Dinge, die ich will, aber nicht habe

  1. Eine etwas grösser Wohnung mit 5 Zimmern und mit Auslauf sprich Garten
  2. Einen Arbeitsplatz in einem Waldorfkindergarten, der mich auch nimmt, ohne das ich schon alle da vorher persönlich kenne oder mit ihnen verwandt bzw. befreundet bin
  3. Ein Familienflugticket nach Israel    + einen passenden Leihwagen
  4. Eine grossen Geschirrspüler der bitte auch schon angeschlossen ist, sowie eine eigene Waschmaschine
  5. Immer genug Kraft und Elan und Ruhe alles zu schaffen, was ich auch schaffen will.

Fünf Dinge, die ich nicht habe und nicht will

  1. Riesenhaus, muss man nur sauberhalten
  2. Gebiss, werde ich wohl aber nicht drumherum kommen
  3. Reiseeinladung nach China oder Japan ausser da wohnt jemand der absolut will das ich ihn besuche
  4. Ballkleid, meine Leinenkleider sind mir lieber sowie hochhackige Schuhe, kann ich gar nicht drauf laufen , nur stöckeln 😉
  5. Rennwagen, wozu mir reicht unsere Familienkutsche, ausserdem habe ich sowieso keinen Führerschein

Und ich bin sehr neugierig was wohl bei Euch da steht: Ringelfrau, Lila, Jeanne, Suse und Ihr da unten in Australien ? Und ich kann es nicht lassen bei Euch auch neugierig zu fragen nach den fünf Dingen dort in Finnland, Wien/Österreich, in Griechenland, im Norden Deutschlands und in der Schweiz….  und gerechterweise auch mal zu zwei Männern (ihr könnt ja man gerne auch in schwedisch und englisch antworten). Und wer mag anworte gerne bitte auch!

diesmal kam es aus Australien geflogen : 

 4 Jobs, die du in deinem Leben hattest

Mutter, Mutter und nochmals Mutter (und das gleich als Siebenfachanstellung)

Muttersprachenlehrer für deutsche Kinder in Schweden
Guide für deutsche Touristen in Skåne und Kopenhagen
Student & Mentor für neue Studenten

4 Filme, die du immer wieder anschauen kannst

Jenseits der Stille
Älskade Simcha – Zwei Koffer
Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
Die Kinder des Monsieur Mathieu

4 Orte, an denen du gern gewohnt hast

Parchim
Lunow
Ystad
Haifa

4 TV-Serien, die du gerne anschaust

Auweia, kann ich nicht so einfach beantworten:   

  • Der Adler (spannend, kommt spät genug und spielt in Kopenhagen)
  •  Babystation              
     (wenn ich mal dann genau Zeit habe, kommt mittags um 2 –  da kommt die heimliche Sehnsucht nach Babyduft durch hihi)
  • Astrid Lindgren Menschenfilme (wenn sie denn mal kommen)
  • die Serie mit dem Affen Charlie, weil unsere Kinder den so lieben oder falls die wieder zu Ende ist, die mit der Robbe (wie hiess die nun wieder)

4 Plätze, in denen du im Urlaub warst

Korsika
Ungarn
Tschechei
Israel

4 Webseiten, die du täglich besuchst

diverse Blogs (Übernahme von Vorgängerin)
Sydsvenskan.se / Ynetnews – komischerweise keine deutsche Nachrichtenseite, aber ich gucke ja ZDF-Nachrichten
diverse Banken (gucken,ob auch noch Geld da ist)
Uniseiten – teol.lu.se & kult.lu.se

4 deiner Lieblingsessen

Süsssaure Ente
Sallate, Humus & Pitabrot
Gegrillten Lachs oder Lachs im Schlafrock
Rote Grütze (kann ich für sterben) und Vanillesosse

4 Plätze wo du gerne im Augenblick sein möchtest

Zu Hause (übernehme ich von Vorgängerin, nur eine etwas grössere Wohnung hät ich gerne)
Prag
Safed
Portugal

 – bitte alles zusammen mit dem König

4 Blogger, denen du das Stöckchen weitergibst

 Bitte weiter an : Lila – hast Du für so was Zeit?  
 und zur Düne Sieben  (die ist glaub ich gerade auf dem Weg nach Namibia, oder?) und nach Israel zu Beer und vielleicht hat auch in Finnland jemand Zeit zum antworten ?

…. kommt von Nathalie via Suse und hat mich dann doch getroffen. Also los ,mal sehen was draus wird, ein lila Fleck ?

1. Wie sieht Dein „Modell“ aus für die ersten Jahre Deines Kindes? Ganz zuhause bleiben, Teilzeit arbeiten…?
Bei uns muss ja nun eher heissen, wie sah es aus. Also unsere jüngeren Kinder sind alle durch das wahnsinnig machende schwedische Kigasystem gegangen, alle ab 1 Jahr. (Beitrag unten weiter). Sie haben es überlebt und Hannahle und Noah versuchen immer noch zu überleben und zwar in einer schönen Lekskolan (so heisst sie:Spielschule) bei Waldorfs auf einem Dorf, Hardeberga ( eigentlich besteht das ganze Dorf nur aus der Schule, Kiga, Hort und ein paar Spitzbuben, nein ein paar dortwohnenden Lehrern u.ä. , ach und eine Kirche und liegt am Ende der Welt, Einbahnweg.). Wir haben hier vor Ort leider keinerlei grossmütterliche oder-väterliche Hilfe, ist halt nicht zu ändern. Der König und ich arbeiten wenn man so will freiberuflich und studieren nebenbei noch Vollzeit, haben dadurch aber auch die Möglichkeit unser Kinder oft schon gegen 15/16 Uhr wieder daheim zu haben und im Sommer sind sie halt 8 Wochen zu hause. Die Jungs sind nach der Schule wie fast alle Kinder im Hort 2-3 Stunden, HA haben sie bis jetzt keine zu Hause zu machen oder nun sehr selten.
2. Warum hast Du Dich so entschieden?

Einfach aus der Situation herraus und weil es auch gut „funktioniert“.
3. Bist Du mit diesem Modell zufrieden..was könnte besser laufen?
Ja, bin ich sehr, muss aber meine Zeit noch besser einteilen, die ich für „mich“ habe.

3. Hätte der Vater des Kindes auch gerne „Elternzeit“ genommen?
Hat er, ist hier ganz normal. Der König hat sich sogar die Zeit genau mit mir geteilt und ausserdem ist er es meist, der die Kinder hinbringt und abholt, manchmal wir zusammen.
4. Und was würdest Du zu Eva Herman sagen?
 Schon geschrieben siehe Beitrag  unten, d.h. der König hats gemacht.

So und nun muss ich nur noch ein bisschen saubermachen und Essays schreiben und Kostüme flicken und einkaufen und und …. 😉

Wer möchte denn gerne das Stöckchen : Jeanne ,  willst Du es nicht ? 😉