Wohnungssuche


Wir ziehen um…… ebend kam die gute Nachricht. Ein bisschen wehmütig ist mir, unsere internatinale Kinderbande samt Eltern wird mir fehlen, aber ausser uns ziehen jetzt im Sommer noch die Isländer und die Amis auch. Und morgen gehts zum Unterschreiben des Wohnungvertrages. …. Kann gar nicht klar denken…. Bin einfach nur froh …glücklich…. und wehmütig.

http://www.hitta.se/SearchCombi.aspx?SearchType=4&wflWhite=1a1b&wflPink=4a&vad=&var=kollegiev%e4gen+49

Noch lauter Hoffnungen, aber keine Resultat. Ja oder Nein, Freuen oder Abfinden, Träumen oder die Realität akzeptieren.Ein Teil meines zunichtskommenden und zunichtsgebrauchenden Ichs kommt von dieser Ungewissheit, die von dem Wohlwollen eines Einzelnen abhängt , der nicht nach Bedarf und brauchen geht sondern nach seinem Gutdünken. Oh bitte Frau/Herr Sozialamt, wir wollen keine Almosen und nicht ihr Geld, wir brauchen nur einen Bürgen, eine Mietgarantie, bittte – denn Sie müssten sowieso zahlen, wenn wir in Not geraten, auch für diese Wohnung…. aber wir haben uns seit 10 Jahren ohne staatliche Hilfe über Wasser gehalten, wir schaffen es auch weiter!

Manchmal muss man die Augen schliessen,um klarer zu sehen.                  (Arabische Weisheit)

In unserm Falle war das einmal drüber schlafen, denn gestern noch, als wir wieder mal ein Wohnungsangebot der Komune erhielten (wie wir gelernt haben, heisst das noch gar nichts, wer weiss wer diesmal wiede vor uns ist, steht ja nie dabei), hatten wir nach schnellen von aussen besichtigen gesagt: Ach wenn wir die nicht bekommen, dann macht das gar nichts. Heute nun haben wir das Hexenhäuslein uns richtig angesehen und sagen, trotz klitzekleinem Gärtlein, aber mit Apfel- und Kirschbäumchen: sie ist nicht so schlecht. Ein Hexenhäuschen im wahrsten Sinne des Wortes mit einer liebnswerten „Hexe“ als Vorbewohnerin. 40 m2 Wohnfläche mehr, 2 Bäder, ein Reihenhäuschen, Kinder verbannt in zweite Etage und einem Schlafarbeitszimmer zum hinter sich zumachen, eine Küche mit Essecke in der man/frau sogar noch ein bisschen tanzen könnte …. was wollen wir mehr. Da wir die Wohnung sowieso nicht ablehen können, so hoffen wir, dass die uns diesmal nehmen und würden dann Platz für Besuch haben… Habt richtig gehört, es ist Platz für Besuch da. Gut wir werden sehen und hoffen nicht zu sehr, die Miete geht auch noch, mit Wasser und Wärme 7400 Kronen für 111 m2. Und jetzt weiter machen – ich glaub ich versuche erstmal den Möll von meinen Scheibtisch zu entfernen, heute ist eigentlich Aufsatzschreibetag.